posticon die Geschichte vom Turm und der kleinen Villa

 Liebe Leserinnen und Leser,

in den nächsten Wochen und Jahren entsteht hier die kleine Geschichte vom (Eifel)-Turm in Birresborn. Da ich sicherlich leichter aus der Neuzeit des Turmes berichten kann, habe ich mich entschlossen ersteimal mit dieser zu beginne.

Wie kam es zu dem Namen "Kleine Villa am Turm" und auch "Biergarten am Turm". Es war eigentlich ganz einfach. Nach vielen Gesprächen mit meinen neuen Nachbarn und Einwohnen von Birresborn war klar, der Phönix-Quellpavillion wurde im Volksmund immer nur "Der Turm" genannt. Ein Ur-Einwohnen erzählte mir auch einige seiner Kindheitserinnerungen vom Turm. Ehrfurchtsvoll sprach er von dem "Alten Fischer ", welcher an den Wochenenden mit seinem Chauffeur in seine "Villa" fuhr. Nun war mir klar wie ich mein neues kleines Hotel nennen werde.

Die nachfolgenden Bilder zeigen von Anfang an die Entwicklung und Entstehung des Biergarten und der kleinen Villa.

 

Früher das Schlafzimmer in diesem Haus. Heute das Restaurant.

 

Das ehemalige Gästezimmer. Heutige Herrentoiletten. / Ehemals Heizöllager, heute der Eingang von der Poststraße.

 
 
Freunde bei der Arbeit. Die ersten Bäume werden gefällt.

 

Ist doch unglaublich wie schnell so ein Baum auf der Erde liegt.

 

 0012

 Buntglasfenster im Weinkeller (ehemaliger Phönix Quellraum) bei Baubeginn

nach Fertigstellung.



die Küche vor dem Umbau

Küche während des Umbaus